Home
 The Interface
 Module
 Fachpresse
 Kontakt
 Technologie
 Zur Physik
 Die Story

Offenes Kabelende des 75 Ohm Messkabels und ein 50 Ohm RG58 Messkabel

Wer bis jetzt noch nicht glaubt, dass die “kleinen “ Veränderungen beim 75 Ohm-Kabel für die klanglichen Fehlleistungen verantwortlich sind. Hier sind typische Beispiele bewusster Fehlanpassungen zur Demonstration aufgenommen worden, um die Wirkungsweise zu verdeutlichen.

Bild 11:   75 Ohm Kabel 1 Meter mit offenem Ende

An einem einseitig offenen Ende des Kabels findet eine sogenannte Totalreflexion statt. Die sogenannte Phasenverschiebung der Reflexion beträgt 180 Grad. Das heisst die Welle wird mit exakt umgekehrten Vorzeichen reflektiert. Die resultierende Signalspannung geht auf  0V ( Höhe  der `1´-Markierung am linken Rand ) zurück.

Ergebnis:

Die Grenzfrequenz geht deutlich zurück.

RG59ZW0S

Bild 12:   50 Ohm Kabel 1 Meter mit 75 Ohm Abschlusswiderstand

Grobe Fehlanpassung führt zu einer Teilreflexion. Der Anteil der reflektierten Welle von der Signalwelle ist abhängig vom Grad der Fehlanpassung

Ergebnis:

Genau so schlecht wie oben.

RG58DACS